SweetCaptive_GER_Ebook_3000.jpg

Meine süße Gefangene mag es nicht, berührt zu werden. Sie wird es lernen. Sie hat nicht länger das Recht, sich zu weigern.

Sie zuckt beim Anblick meines vernarbten Gesichts zusammen, aber die Art und Weise, wie sie wimmert und zittert, lässt in mir ein perverses Vergnügen aufkommen. Ich habe die kleine FBI-Agentin gefangen genommen, als sie versuchte, mein Drogenimperium zu Fall zu bringen, und das kann ich nicht zulassen.

Meine hübsche Geisel ist etwas stur und hat einen scharfen Verstand, aber ihr kluges Gehirn ist meinem eisernen Willen nicht gewachsen. Ich werde vor nichts zurückschrecken, um ihren jungfräulichen Körper für mich zu beanspruchen, egal wie viele abartige Strafen ich mir für sie ausdenken muss.

Niemand wird sie jemals wieder anfassen – vor allem nicht mein grausamer Bruder.

Samantha gehört mir, und ich werde sie behalten und beschützen. Ich werde mit ihr spielen und sie bestrafen. Ich allein.

Meine süße Gefangene erzählt die Ereignisse aus Süße Gefangenschaft aus Andrés’ Perspektive.